Arbeitsschutz

Fragen an AfD-Wählerinnen und Wähler in

Eins ist sicher: Es wäre einfach lebensgefährlich, wenn es keine Überwachung der Arbeitssicherheits- und Schutzbestimmungen in unseren Betrieben mehr gäbe.

Aber:

Der AfD ist das offenbar egal. Sie will die Unfallversicherung und die Berufsgenossenschaften abschaffen (Entwurf Grundsatzprogramm der AfD, nach Spiegel von 14.3.2016).

Dass die gesetzliche Unfallversicherung wichtig für den Anspruch auf Teilerwerbsrente und zur Wiedereingliederung im Beruf bei Invalidität ist, scheint für die AfD keine Rolle zu spielen.

  • Können Sie sich vorstellen, bei einem Unfall in Ihrem Betrieb eine Hand zu verlieren und danach kein Recht auf Unterstützung zu haben?
  • Wollen Sie diesen Rückschritt, der betroffene Arbeitnehmer und ihre Familien in den finanziellen Abgrund stoßen würde, hinnehmen?
  • Die AfD steht für Sozialabbau. Sie auch?

Download dieser Seite als Flyer: AfD Arbeitsschutz

Allen Personen und Gruppen, die sich gegen den Rechtspopulismus engagieren wollen, stellen wir unsere Argumentationsmaterialien für eigene Aktionen in eigener Verantwortung zur Verfügung.
Bitte ergänzen Sie, falls gewünscht, jeweils oben in der Adressatenzeile den Namen der Gemeinde/Stadt, in denen Sie potentielle Wähler der Rechtspopulisten ansprechen wollen, sowie unten den Eintrag hinter ViSdP (Verantwortlicher, Name Ihrer Organisation und Adresse).