Gedenken

Fragen an AfD-Wählerinnen und Wähler in

Damit sich die schrecklichen Verbrechen der Nazis an Millionen unschuldiger Menschen nicht wiederholen, brauchen wir eine Auseinandersetzung mit unserer Vergangenheit: Erinnern und Gedenken statt Verdrängen und Verschweigen!

Aber:

Die AfD-Fraktion im Stuttgarter Landtag wollte der NS-Gedenkstätte Gurs die Fördergelder von jährlich 120 000 Euro komplett streichen. Ferner lehnt sie generell Zuschüsse für Fahrten zu NS-Gedenkstätten ab. Stattdessen sollen die Mittel zur Förderung von Fahrten zu „bedeutsamen Stätten der deutschen Geschichte“ eingesetzt werden.

  • Im Konzentrationslager Gurs wurden 1940 willkürlich 6500 jüdische Bürgerinnen und Bürger aus unserer Region unter unmenschlichen Bedingungen inhaftiert, viele von ihnen später ermordet. Ist Gurs keine „bedeutsame Stätte der deutschen Geschichte“?
  • Schulden wir den Opfern der schrecklichen Nazi-Diktatur nicht mindestens ein würdiges Gedenken?
  • Sollen wir unseren Kindern in Zukunft ein einseitiges Geschichtsverständnis zumuten?

Download dieser Seite als Flyer: AfD Gedenken

Allen Personen und Gruppen, die sich gegen den Rechtspopulismus engagieren wollen, stellen wir unsere Argumentationsmaterialien für eigene Aktionen in eigener Verantwortung zur Verfügung.
Bitte ergänzen Sie, falls gewünscht, jeweils oben in der Adressatenzeile den Namen der Gemeinde/Stadt, in denen Sie potentielle Wähler der Rechtspopulisten ansprechen wollen, sowie unten den Eintrag hinter ViSdP (Verantwortlicher, Name Ihrer Organisation und Adresse).