Was will die AfD?

Demokraten – Augen auf! Den Anfängen wehren!

Liebe Bürgerinnen und Bürger in

  • Die AFD gibt sich ein bürgerlich-konservatives Image. In Wirklichkeit sprechen ihre Politiker unserer Demokratie und Regierung die politische Legitimation ab. Sie hetzt gegen „Altparteien“ und „Lügenpresse“. Sie wiegelt damit Bürger und Bürgerinnen gegen das politische System der Bundesrepublik Deutschland auf. Sie will den NS-Begriff „völkisch“ wieder positiv besetzen (AfD-Chefin Petry, Welt am Sonntag, 11.9.2016). Dieser Begriff war ein Symbol für die Nazis, auszurotten, was nicht auf ihrer Linie war. AfD-Spitzenkandidat Gauland will eine deutsche Ministerin mit türkischen Wurzeln „in Anatolien entsorgen“!! Das ist eine menschenverachtende Sprache. Müll entsorgt man, Menschen achtet man!
  • Die AfD betreibt einen kalkulierten Rechtspopulismus, mit dem sie provozieren will. Sie verfolgt eine Strategie, die Grenzen des Sagbaren in einer Demokratie ganz nach rechts außen zu verschieben. Sie hat sich dabei ganz auf Angstmache und Schwarzmalerei verlegt – ohne eigene konstruktive Vorschläge zu Problemen der Alltagspolitik. Sie verstärkt menschen- und ausländerfeindliche Haltungen.
  • Politiker der AfD unterhalten ganz offen Verbindungen zu Vertretern von rechtsextremistischen Strömungen. Der Thüringer AfD-Landeschef Höcke bezeichnet das Holocaust-Denkmal in Berlin als „Schande“! (Rede v. 17.1.2017 in Dresden).
  • Rassistische Abwertungen von Menschen werden von ihren Funktionären als „Asylkritik“ verharmlost.

Download dieser Seite als Flyer: Was will die AfD?

Allen Personen und Gruppen, die sich gegen den Rechtspopulismus engagieren wollen, stellen wir unsere Argumentationsmaterialien für eigene Aktionen in eigener Verantwortung zur Verfügung.
Bitte ergänzen Sie, falls gewünscht, jeweils oben in der Adressatenzeile den Namen der Gemeinde/Stadt, in denen Sie potentielle Wähler der Rechtspopulisten ansprechen wollen, sowie unten den Eintrag hinter ViSdP (Verantwortlicher, Name Ihrer Organisation und Adresse).