Familie

Fragen an AfD-Wählerinnen und Wähler in

Eins ist sicher: Männer und Frauen sind gleichberechtigt. So steht’s im Grundgesetz. Und: Niemand hat das Recht, jemand anderem ein bestimmtes Familienmodell oder Frauenbild aufzuzwingen. 

Aber:

Die AfD präsentiert uns tendenziell das Modell „Vollzeit-Mutter“.

Krippen, Kindertagesstätten, Kindergärten, Kernzeitbetreuung, Horte und Ganztagsschulen werden als Angriff auf das elterliche Erziehungsrecht angeprangert (AfD-Grundsatzprogramm, Ziff. 6.5 ff).

  • „Frauen an den Herd!“ – wollen und können wir uns das heute noch leisten? 
  • Ist es nicht längst eine Selbstverständlichkeit, dass Frauen und Männer in unseren Betrieben und Behörden zusammenarbeiten? In vielen Familien müssen oder wollen Vater und Mutter arbeiten. Ihre Kinder fühlen sich in Ganztageseinrichtungen sehr wohl.

Ist es nicht eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe, endlich die Vereinbarkeit von Familie und Berufstätigkeit anzustreben?

Download dieser Seite als Flyer: AfD Familie

Allen Personen und Gruppen, die sich gegen den Rechtspopulismus engagieren wollen, stellen wir unsere Argumentationsmaterialien für eigene Aktionen in eigener Verantwortung zur Verfügung.
Bitte ergänzen Sie, falls gewünscht, jeweils oben in der Adressatenzeile den Namen der Gemeinde/Stadt, in denen Sie potentielle Wähler der Rechtspopulisten ansprechen wollen, sowie unten den Eintrag hinter ViSdP (Verantwortlicher, Name Ihrer Organisation und Adresse).